Springe zum Inhalt

Fotoalben

Mitglieder » Dieter Grabitz » Kreative Spielereien mit der Kamera
2000W Osram Glühlampe
2000W Osram Glühlampe (Dieter Grabitz)
Das Foto wurde mit Hilfe einer Dunkelfeldbeleuchtung aufgenommen.

Setup:
Die Lampe wurde an 230 V angeschlossen und das Anschlußkabel versteckt, Kamera auf Stativ, Blitz auf 1/8 seiner Leistung geschaltet. Durch die sehr kurze Abbrennzeit des Blitzes von 1/10000 Sekunde wird das sehr helle Licht der Lampe auf ein Minimum reduziert.


f/16
1/125 sek.
ISO 100
75 mm
Bunte Ballonblasen
Bunte Ballonblasen (Dieter Grabitz)
Bunte Ballonblasen

Diese Fotografie sieht auf dem ersten Blick abstrakt aus, zeigt aber ein reales Bild aus dem Makrobereich. Das Foto zeigt viele verschiedene Öl-Augen, die auf der Wasseroberfläche schwimmen. Der bunte Hintergrund ist nur unscharf zu erkennen. Die Ölblasen sehen hin und wieder ein wenig am Rand "angefressen" aus. Das ist normal, weil Olivenöl dickflüssiger ist als z. B. Rapsöl.

Aufnahmedatum: 29.01.2015
Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark

Setup:
Ein Trinkglas mit Wasser, ein paar Tropfen Olivenöl und unter dem Glas ein buntes Blatt Papier.
Beleuchtung: 2 LED-Strahler mit je 10W hinter einer Milchglasfolie.
Kamera auf Stativ, Makro-Objektiv 105 mm, Kabel-Fernbedienung.
Durch die offene Blendenöffnung der Kamera von f/2,8 wird der Glasboden mit der bunten Unterlage als Hintergrund unscharf abgebildet.

Kamera-Einstellung:
f/2,8
1/60 Sekunde
ISO 200
105 mm Brennweite
Bunte Ballons im Quadrat
Bunte Ballons im Quadrat (Dieter Grabitz)
Bunte Ballons im Quadrat

Dieses quadratische Foto sieht auf dem ersten Blick abstrakt aus, zeigt aber eine reale Fotografie aus dem Makrobereich. Das Foto zeigt viele verschiedene Öl-Augen in verschiedenen Farben, die auf der Wasseroberfläche eines Trinkglases schwimmen. Der bunte Hintergrund ist nur diffus zu erkennen.

Aufnahmedatum: 29.01.2015
Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark

Setup:
Ein Trinkglas mit Wasser, ein paar Tropfen Olivenöl und unter dem Glas ein buntes Blatt Papier.
Beleuchtung: 2 LED-Strahler mit je 10W hinter einer Milchglasfolie.
Kamera auf Stativ, Makro-Objektiv 105 mm, Kabel-Fernbedienung.
Durch die offene Blendenöffnung der Kamera von f/2,8 wird der Glasboden mit der bunten Unterlage als Hintergrund unscharf abgebildet.

Kamera-Einstellung:
f/2,8
1/60 Sekunde
ISO 200
105 mm Brennweite
Bunte Ballons
Bunte Ballons (Dieter Grabitz)
Bunte Ballons

Dieses kleine Kunstwerk sieht auf dem ersten Blick sehr abstrakt aus, zeigt aber ein reales Bild aus dem Makrobereich. Das Foto zeigt viele verschiedene Öl-Augen, die auf der Wasseroberfläche schwimmen. Der bunte Hintergrund ist nur diffus zu erkennen.

Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark

Setup:
Ein Trinkglas mit Wasser, ein paar Tropfen Olivenöl und unter dem Glas ein buntes Blatt Papier.
Beleuchtung: 2 LED-Strahler mit je 10W hinter einer Milchglasfolie.
Kamera auf Stativ, Makro-Objektiv 105 mm, Kabel-Fernbedienung.
Durch die offene Blendenöffnung der Kamera von f/2,8 wird der Glasboden mit der bunten Unterlage als Hintergrund unscharf abgebildet.

Kamera-Einstellung:
f/2,8
1/60 Sekunde
ISO 200
105 mm Brennweite

Bildbearbeitung: Tonwertkorrektur, Farbe, Kontrast, Schatten und Lichter

Dekanter mit Weingläser
Dekanter mit Weingläser (Dieter Grabitz)
Dreifachbelichtung mit eingesetzter Dunkelfeldbeleuchtung.
Das Bild ist keine Fotomontage.

Setup: Kamera auf Stativ, Kabel-Fernbedienung Kamera, Funk-Fernauslösung für Blitz.
Die Objekte stehen im Dunkelfeld auf einer Glasplatte.
Innerhalb von 44 Sekunden wurde das Foto dreimal mit inderektem Blitz belichtet.



f/16
44 sek.
ISO 400
80mm
Dekanter mit eingeschlossener Paprika
Dekanter mit eingeschlossener Paprika (Dieter Grabitz)
Wie kommt die Paprika in das Glas?

Doppelbelichtungsaufnahme mit eingesetzter Dunkelfeldbeleuchtung.
Das Bild ist keine Fotomontage.

f/20
27 sek.
ISO 100
80mm
Der Doppelgänger
Der Doppelgänger (Dieter Grabitz)
Doppelgängeraufnahme durch eine Doppelbelichtung mit eingesetzter Dunkelfeldbeleuchtung.
Das Bild ist keine Fotomontage.

Setup: Kamera auf Stativ, Durchlichtschirm mit Blitzgerät auf Stativ, Person im Dunkelfeld, Auslösung durch Funk-Fernbedienung.
Innerhalb von 23 Sekunden wird ein Bild zweimal mit Blitz belichtet. Nach der ersten Belichtung wird das Blitzgerät mit Schirm und die Position der Person verändert.

f/20
23 sek.
ISO 400
67mm
Zündendes Streichholz und Tabakfeife
Zündendes Streichholz und Tabakfeife (Dieter Grabitz)
Das Foto wurde in einem Dunkelfeld mit Blitz belichtet.

Setup: Das Objekt ist von drei Seiten dunkel abgeschottet.
Die Objekte stehen auf einer dunklen Grundplatte. Kamera und der abgesetzte Blitz stehen auf dem Stativ.
Der Blitz trifft durch die dunkle Abschottung der Wände nur auf das Zündholz und Zubehör.
Die Blitzleistung wurde auf 1/4 reduziert, so das die Blitz- Abbrenndauer nur 1/5000 Sekunde beträgt.

Als Demonstration wurde die Verschlußzeit auf 1/10 Sekunde gestellt und trotzdem ist das Bild scharf abgelichtet. Die Verschlußzeit spielt bei dieser schnellen Blitz-Abbrennzeit keine wesendliche Rolle.

Bildfarbe und Bildschärfe wurden nicht verändert!


f/16
1/10 sek.
ISO 100
75 mm Brennweite
Feuer Rauch Tabakpfeife 1
Feuer Rauch Tabakpfeife 1 (Dieter Grabitz)
Ab und zu wird mal ein Pfeifchen geraucht.
Das Foto ist im Dunkelfeld aufgenommen.

Setup:
Das Dunkelfeld-Fotostudio ist von drei Seiten abgedunkelt, so dass der Blitz nur die Objekte belichtet. So bleibt der Hintergrund schwarz.
Kamera auf Stativ, Bildstabilisator aus, AF abgeschaltet, manuelle Vorfokussierung, Blitz mit 1/4 Leistung, Blitz abgesetzt, Auslösung von Kamera und Blitz mit Funk-Fernbedienung.

Anmerkung: Je geringer die eingestellte Blitzleistung, je kürzer ist die Abbrennzeit - hier 1/5000 Sekunde! Somit ist die Kamera-Verschlußzeit kaum noch relevant. Die Bildschärfe bzw. das Einfrieren einer Bewegung wird nur durch die Abbrennzeit des Blitzes beeinflusst.

f/16
1/125 sek.
ISO 100
75 mm
Fruchtscheiben mit Durchsicht
Fruchtscheiben mit Durchsicht (Dieter Grabitz)
Fruchtscheiben mit Durchsicht

Das Foto zeigt verschiedene Früchte, die in dünnen Scheiben auf einer Glasplatte von unten durchleuchtet werden. Dabei werden die feinen Strukturen der einzelnen Fruchtstücke deutlich abgebildet.

Diese 6 Früchte sind erkennbar: Kiwi, Litschi, Cocktail-Tomate, Passionsfrucht (Maracuja), Sharonfrucht und die roten Fruchtkerne des Granatapfels.


Aufnahmedatum: 27.01.2015

Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark

Setup:
Kamera mit Kabelauslösung auf Stativ von oben fotografiert.
Dünne Fruchtscheiben in einem Glasdeckel. Darunter eine Milchglasfolie mit einer Glasplatte, die so hochgestellt ist, dass von unten die Fruchtscheiben beleuchtet werden können. Beleuchtung mit Blitz oder Tageslicht-Lampen.

Kamera-Einstellung:
f/8
1/30 Sekunde
ISO 100
35 mm Brennweite
Fruchtscheiben mit Klarsicht
Fruchtscheiben mit Klarsicht (Dieter Grabitz)
Fruchtscheiben mit Klarsicht

Das Foto zeigt verschiedene Früchte, die in dünnen Scheiben auf einer Glasplatte von unten durchleuchtet werden. Dabei werden die feinen Strukturen der einzelnen Fruchtstücke deutlich abgebildet.

Diese 7 Früchte sind erkennbar: Kiwi, Zitrone, Banane, Apfel, Cocktail-Tomate, Sharonfrucht und die roten Fruchtkerne des Granatapfels.


Aufnahmedatum: 27.01.2015

Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark

Setup:
Kamera mit Kabelauslösung auf Stativ von oben fotografiert.
Dünne Fruchtscheiben in einem Glasdeckel. Darunter eine Milchglasfolie mit einer Glasplatte, die so hochgestellt ist, dass von unten die Fruchtscheiben beleuchtet werden können. Beleuchtung mit Blitz oder Tageslicht-Lampen.


Kamera-Einstellung:
f/8
1/30 Sekunde
ISO 100
35 mm Brennweite
Das gläserne Paprika-Trio in Reihe
Das gläserne Paprika-Trio in Reihe (Dieter Grabitz)
Durch den Trick mit der Dreifach-Belichtung werden die Paprikas zum Teil durchsichtig.
Da das Foto dreimal belichtet wurde, ist diese Aufnahme keine Fotomontage.

Setup: Innerhalb von 40 Sekunden wird ein Foto hintereinander dreimal mit einem Blitz belichtet. Bei jeder Belichtung wird eine andere Paprika auf die Fläche gestellt. Während der Aufnahme ist der Raum abgedunkelt.

f/16
40 sek.
ISO 200
80 mm
Das gläserne Paprika-Trio
Das gläserne Paprika-Trio (Dieter Grabitz)
Die rote, gelbe und grüne Paprika scheinen zum Teil durchsichtig zu sein.

Das Bild ist keine Fotomontage!

Durch ein dreifach belichtetes Foto im Dunkelfeld ist es möglich, eine scheinbare Transparenz der Paprikas zu erzeugen.

Setup: Innerhalb von 60 Sekunden wird das Bild drei mal belichtet. Bei jeder Belichtung wird eine andere Paprika auf die Glasplatte gestellt.

f/16
60 sek.
ISO 200
80mm
Wasser-Platsch 2
Wasser-Platsch 2 (Dieter Grabitz)
Das "Einfrieren" der Wasserbewegung durch das Auftreffen der Euro-Münze auf die Wasseroberfläche ist nur durch die Belichtung eines sehr schnellen Blitzes möglich. Die Blitz-Zündzeit beträgt nur 1/5000 Sekunde. Die Belichtungszeit der Kamera spielt hierbei nur eine untergeordnete Rolle.

f/20
1/125 sek.
ISO 100
75 mm
Wasser-Platsch
Wasser-Platsch (Dieter Grabitz)
Dieser Platsch zeigt das so genannte "Einfrieren" der Wasserbewegung beim Auftreffen einer 2-Euro-Münze auf die Wasseroberfläche.

Nur durch die Belichtung eines sehr schnellen Blitzes mit einer Abbrennzeit von 1/5000 Sekunde ist dies möglich. Diese schnelle Zündzeit wird durch die Reduzierung der Blitzleistung auf 1/4 erreicht. Die Belichtungszeit der Kamera für die Aufnahme ist hierbei kaum relevant.


f/20
1/125 sek.
ISO 100
75 mm
Platsch mit Olive 2
Platsch mit Olive 2 (Dieter Grabitz)
Eine Dunkelfeldbeleuchtung mit schnellem Blitz verwirklicht diese Aufnahme.
Dabei trifft das Blitzlicht durch einen schwarzen Abschatter nur indirekt das Glas von beiden Seiten. Der Abschatter ist auch gleichzeitig der Hintergrund.
Die Blitzleistung des abgesetzten Blitzes wurde auf 1/4 reduziert, um so das "Einfrieren" der Wasserbewegung nach dem Auftreffen der Olive zu erreichen. Die Abbrennzeit des Blitzes beträgt dabei 1/5000 Sekunde.

f/10
1/160 sek.
ISO 100
75mm
Platsch mit Olive
Platsch mit Olive (Dieter Grabitz)
Dieser Platsch ist mit einer Dunkelfeldbeleuchtung verwirklicht worden. Dabei trifft das Blitzlicht durch einen schwarzen Abschatter nur indirekt das Glas von beiden Seiten. Der Abschatter ist auch gleichzeitig der Hintergrund.

Die Blitzleistung wurde auf 1/4 reduziert, um so eine sehr schnelle Abbrennzeit von 1/5000 Sekunde für das "Einfrieren" der Wasserbewegung nach dem Auftreffen der Olive zu erreichen.

f/10
1/100 sek.
ISO 400
60mm
Streichholz - Zündung 1
Streichholz - Zündung 1 (Dieter Grabitz)
Die Streichholzzündung wurde in einem Dunkelfeld mit Blitz aufgenommen. Nur der Blitz belichtet das Bild. Die Blitzleistung wurde auf 1/4 reduziert, so dass die Abbrennzeit 1/5000 Sekunde beträgt.

Setup: Kamera und abgesetzter Blitz auf Stativ. Auslösung durch Funk-Fernbedienung. Die Objekte stehen auf einer dunklen Grundplatte mit Glas. Durch drei dunkle Seiten werden die Objekte abgeschottet.

f/16
1/125 sek.
ISO 100
75mm
Streichholz - Zündung 2
Streichholz - Zündung 2 (Dieter Grabitz)
Foto entstand im Dunkelfeld mit Blitz.
Der Aufbau und die Einstellungen sind identisch mit dem Foto "Streichholz - Zündung 1"

Das Foto wurde in der Farbe und Schärfe nicht verändert.

f/16
1/125 sek.
ISO 100
75 mm
Schwapp
Schwapp (Dieter Grabitz)
Dieses Bild wurde als Schwapp mit einer Dunkelfeldbeleuchtung durch einem sehr schnellen Blitz belichtet. Das Blitzlicht trifft dabei nur indirekt durch einen Abschatter auf das Glas von zwei Seiten. Der schwarze Abschatter ist auch der Hintergrund.
Durch die reduzierte Blitzleistung auf 1/4 wird eine Abbrennzeit von nur 1/5000 Sekunde erreicht. Damit kann die Wasserbewegung "eingefroren" werden, wenn das Wasser im Glas durch schnelle Bewegung überschwappt.

f/10
1/100 sek.
ISO 200
75mm
Verschütteter Sekt
Verschütteter Sekt (Dieter Grabitz)
Aufnahme entstand mit einer Dunkelfeldbeleuchtung. Das indirekte, weiche Licht des Blitzes beleuchtet das Glas durch Umlenkung von beiden Seiten.

Setup:
Kamera auf Stativ, Blitz mit Abschatter hinter dem Sektglas, Kamera und Blitz mit Funk-Fernauslösung. Die Blitzleistung wurde auf 1/4 reduziert. Die sehr kurze Zündzeit des Blitzes von 1/5000 Sekunde reicht aus, um den verschütteten Sekt in seiner Bewegung erstarren zu lassen.

f/10
1/80 sek.
ISO 200
75 mm
Whisky on the rocks 2
Whisky on the rocks 2 (Dieter Grabitz)
Whisky on the rocks

Das 2. Foto im Makrobereich zeigt 3 Eiswürfel, die auf der Whisky-Oberfläche im Glas schwimmen. Für eine spektakuläre Farbexplosion wurde ein bunter Untergrund ausgewählt, der gewollt nur diffus zu erkennen ist.

Aufnahmedatum: 04.02.2015
Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark
Makro-Vergrößerung: 1 : 2

Setup:
Ein Trinkglas mit ein paar Eiswürfel, die mit Whisky aufgefüllt wurden, steht auf einem bunten Untergrund.
Beleuchtung: 2 LED-Strahler mit je 10W hinter einer Milchglasfolie, schräg von oben.
Kamera auf Stativ, Makro-Objektiv 105 mm, Kabel-Fernbedienung.
Durch die Blendeneinstellung f/3,5 werden die Eiswürfel im Whisky noch gut erfasst, doch der Glasboden mit der Unterlage als Hintergrund wird unscharf abgebildet.

Kamera-Einstellung:
f/3,5
1/30 Sekunde
ISO 100
105 mm Brennweite

Whisky on the rocks 1
Whisky on the rocks 1 (Dieter Grabitz)
Whisky on the rocks

Das Foto im Makrobereich zeigt 4 Eiswürfel, die auf der Whisky-Oberfläche im Glas schwimmen. Für eine spektakuläre Farbexplosion wurde ein bunter Untergrund ausgewählt, der gewollt nur diffus zu erkennen ist.

Aufnahmedatum: 04.02.2015
Aufnahmeort: Fotostudio, Wennigser Mark
Makro-Vergrößerung: 1 : 2

Setup:
Ein Trinkglas mit ein paar Eiswürfel, die mit Whisky aufgefüllt wurden, steht auf einem bunten Untergrund.
Beleuchtung: 2 LED-Strahler mit je 10W hinter einer Milchglasfolie, schräg von oben.
Kamera auf Stativ, Makro-Objektiv 105 mm, Kabel-Fernbedienung.
Durch die Blendeneinstellung f/3,5 werden die Eiswürfel im Whisky noch gut erfasst, doch der Glasboden mit der Unterlage als Hintergrund wird unscharf abgebildet.

Kamera-Einstellung:
f/3,5
1/30 Sekunde
ISO 100
105 mm Brennweite

Was hier so aussieht wie Überflüssiges, nicht Verwertbares, Brauchbares, Erkennbares oder Sonderbares, das sind Fotos, die aus dem normalen Klischee der Fotografie ausbrechen. Sie werden mit viel Einfühlsamkeit, Einstellungszeit, Geduld, Gedankengut und mit guter Technik gemacht – also eine Kreativität vom Feinsten!
Die Spielerei mit Kamera, Licht und Schatten wirkt sich nicht nur kreativ auf die Psyche des Fotografen aus, sie hat auch reale, entscheidende Vorteile.
Durch diese Spielereien mit der Kamera, den Umgang mit Zeit, Licht und Schatten, lernt der Fotograf seine Kamera besonders intensiv kennen. Er wird mit ihr so vertraut, dass er schnell die Fähigkeiten, die Vielfältigkeit und auch die Grenzen des Möglichen beim Fotografieren erkennt. So werden bei allen Situationen, die ein besonderes Foto erfordern, Bildfehler seltener vorkommen und eine spätere Bildkorrektur entfällt oder kann auf ein Minimum reduziert werden.